Phishing-Mail "Konto verifizieren"

Betrügerische Aufforderung zur Verifizierung

Wir warnen erneut vor E-Mails, mit denen Betrüger dazu auffordern, eine Verifizierung des Kundenkontos durchzuführen. Als Vorwand geben die Versender eine erhöhte Anzahl der Angriffe auf das Netzwerk an. Um der Aufforderung zur Verifizierung der Nutzerdaten Nachdruck zu verleihen, wird mit einer Sperrung des Kontos aus Sicherheitsgründen gedroht. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an personenbezogene Informationen sowie Zugangsdaten zu kommen bzw. schädliche Software auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Sehr geehrte Damen und Herren,

bedingt durch eine erhöhte Zahl der Angriffe auf unser Netzwerk führen wir regelmäßige, zufällige Verifizierungen unserer Kundenkonten durch. Mit Hilfe dieser Kontrollen beugen wir möglichen Fällen von Missbrach vor und erhöhen zusätzlich die Sicherheit unserer Kunden.

Wir bitten Sie daher, sich als Inhaber Ihres Profils zu identifizieren und uns dabei zu unterstützen, die Rechtmäßigkeit des Kontos sicherstellen zu können.

Ist es nicht möglich, Sie als Inhaber zu bestätigen wird das Konto aus Sicherheitsgründen gesperrt, um einen möglichen Missbrauch zu verhindern.

Jetzt bestätigen (Link)

Klicken Sie nicht auf die angezeigten Links und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken, Dateianhänge öffnen oder Daten eingeben. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind bzw. Daten eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Oldenburg eG auf.


Phishing-Masche ist nicht neu

Die oben beschriebene Phishing-Masche ist nicht neu: Bereits im Juli 2017 haben wir vor Phishing-Mails zur angeblich notwendigen Verifizierung des Kontos aufgrund des BKA-Gesetzes gewarnt.

Bisherige Phishing-Mails, die zur Verifizierung des Kontos aufrufen

Juli 2017

Betrügerische Aufforderung zur Verifizierung des Kontos aufgrund des BKA-Gesetzes

Wir warnen aktuell vor E-Mails, die angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken verschickt werden. In diesen Phishing-Mails fordern Betrüger Kunden dazu auf, bezüglich der Datenschutzrichtlinien zum Thema Online-Durchsuchungen gemäß § 20k BKA-Gesetz ihre Daten zu verifizieren. Die Betrüger beziehen sich bei diesen Phishing-Mails auf den sogenannten "Verdeckten Eingriff in informationstechnische Systeme" des BKA-Gesetzes. Um der Aufforderung mehr Nachdruck zu verleihen wird nach Ablauf von 14 Tagen auf eine Bearbeitungsgebühr aufgrund manueller Prüfung hingewiesen.

E-Mails zur angeblich notwendigen Verifizierung des Kontos

Screenshot: Phishing-Mail Konto verifizieren

Klicken Sie nicht auf die angezeigten Links und öffnen Sie keine Dateianhänge

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken oder Dateianhänge öffnen. Sollten Sie auf einen Link geklickt haben oder unsicher sein, ob sich bereits ein Trojaner auf Ihrem Computer befindet, lassen Sie sich bitte von einem IT-Spezialisten beraten. Der Rechner sollte genau untersucht und bis zur endgültigen Klärung beziehungsweise Beseitigung der Schadsoftware auf keinen Fall mehr für das Online-Banking genutzt werden.